Energyballs – hochkalorischer Snack für den Aufbau

Dir gefällt was du siehst? Teile es mit deinen Freunden!

Im Aufbau muss man wohl oder übel mehrere tausend Kilokalorien täglich verdrücken. Da wird es auch manchmal ganz schön eklig, weil man so viel in sich „reinstopfen“ muss. Gerade wenn man unterwegs ist, wird das sehr schwierig. Wenn man sich dann nichts vorbereitet hat, und sich bei der Fastfoodbude nebenan oder im Supermarkt einen Snack für Zwischendurch besorgt, kann das erstmal ganz schön teuer werden und nebenbei ist das nichts für diejenigen, die clean aufbauen wollen.

Eine der vielen Alternativen sind Energyballs – der gesunde und hochkalorische Snack für Zwischendurch und dann auch noch günstig und schnell gemacht! Natürlich auch für Veganer.

Das Grundrezept für Energyballs

ist eigentlich ganz einfach. Du benötigst für 10 Energyballs lediglich:
Gesamt: 814 kcal; E: 15g; F: 30g;K: 119g (für Datteln und Cashews)
pro Kugel: 81 kcal; E:1,5g; F: 3,0g; K: 11,9g (für Datteln und Cashews)

  • 150 g Trockenfrüchte deiner Wahl (z.B. Datteln, Feigen, Aprikosen, Mango, Banane, Apfel und und und)
  • 70 g Nüsse deiner Wahl (z.B. Cashews, Mandeln, Haselnüsse, Paranüsse, Macadamia, Walnüsse, Erdnüsse usw.)
  • bei Bedarf ein bis zwei Esslöffel Wasser
  • Gewürze nach Wahl (z.B. Vanille, Zimt usw.)
  • „Toppings“ wie zum Beispiel: gehackte Nüsse, Kokossplitter, Haferflocken usw.

Diese Zutaten kommen alle zusammen in einen leistungsstarken Mixer. Wichtig ist, dass die Masse am Ende stark zerkleinert ist und klebrig ist. Sollte die Masse zu schwer zu bearbeiten sein für den Mixer, einfach ein wenig Wasser dazugeben.
Anschließend wird die Masse in 10 gleichgroße Teile geteilt und mithilfe den Händen zu Kugeln geformt. Als letztes folgt das Topping, in welchem die Energyballs gerollt werden.

Gelagert werden die Energyballs im Kühlschrank und sind da ca. 2-3 Tage haltbar.

Wenn du das Rezept ausprobierst, freuen wir uns sehr, wenn du es auf Instagram mit uns teilst. Markiere uns dafür einfach auf dem Bild deiner Kreation. 🙂

 

Wenn du Gerichte bei uns siehst, die du auch gerne nachkochen würdest, zögere nicht eine Email an twosevenbody@gmail.com zu schicken. Wir werden dir gerne das Rezept, für das Gericht, welches dir gefallen hat, weitergeben!

 

 

Dir gefällt was du siehst? Teile es mit deinen Freunden!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*